loading
Drupal CMS

Das Drupal CMS

In den neunziger Jahren entwickelten wir für unsere Kunden massgeschneiderte Content Management Systeme in der damals im Hosting dominierenden Sprache Perl. Mit den Jahren entstand jedoch ein Markt für Software Lösungen dieser Art und wir haben immer wieder im Zusammenhang mit der Planung eines neuen Projekts die verschiedenen Frameworks evaluiert. So kamen wir 2003 auf Drupal und waren von Anfang an begeistert. Ein hoch modulares Framework, flexibel nutzbar für unterschiedlichste Projektanforderungen … und dabei als Open Source uneingeschränkt anpassbar.

Unser erstes Projekt mit Drupal war 2003 das Redesign der eigenen Homepage. Sie wurde in der Branche als „Best Practice“ Drupal Design referenziert.

Heute steht Drupal auf Augenhöhe mit Enterprise Level Systemen und ist gerade im KMU Sektor eines der weltweit populärsten CMS. Wir haben mittlerweile über 200 Projekte mit diesem Framework realisiert und sind aufgrund unserer Erfahrung Premium Partner für Drupal Entwicklung und Design.


Das (und viel mehr) schätzen Entwickler an Drupal

Hochmodulares System

So gut wie nichts ist unmöglich. Für nahezu alle Anwendungen gibt es Module, die sich wie funktionale Bausteine kombinieren lassen. Wir entwickeln kundenspezifische Module und leisten auch aktiven Beitrag in der OPen Source Community.

Saubere API und sehr gute Dokumentationen

Programmierschnittstellen und ein Coding-Standard helfen den Entwicklern, die Module effizient, integriert und sicher zu programmieren.

Community

Die riesige Community ist hervorragend organisiert – gegenseitige Hilfe selbstverständlich. Die DrupalCon auf internationaler Ebene und regionale DrupalCamps bieten Plattformen, auf denen sich nicht nur die grossen Agenturen miteinander vernetzen und gemeinsam Visionen und Code schmieden.

Barrierefreiheit

Screenreader-Funktionen, Drag & Drop Funktionalität, einfaches Image Handling, Form Labeling und vieles mehr vereinfachen das Arbeiten mit Anforderungen der Barrierefreiheit.

Multilingualität

Drupal ist in zahlreichen Sprachen verfügbar. Diese Übersezungsarbeit ist ein permanenter Prozess innerhalb der Community: https://localize.drupal.org Mehrsprachige Websites sind immer eine Herausforderung, aber niemals ein Problem.

Sicherheit

Sicherheit im Netz ist ein sensibles, umfassendes Thema von höchster Bedeutung. Drupal ist bekannt für sein vorbildliches Sicherheitsmanagement und seinen hohen Sicherheitsstandard. Die umfassende Kommunikation zwischen User, Entwickler und Administratoren führt zu einer Priorität der Sicherheit für die Core- und Modul-Entwicklung und zu speziellen Drupal SecurityTools.


Das (und viel mehr) schätzen Projektleiter an Drupal

Kostenkontrolle durch Open Source

Das Open Source System von Drupal kennt keine Lizenzgebühren und bietet stattdessen kostenfreien Zugriff auf derzeit über 36.000 Module. Permanent werden neue Module entwickelt und stehen allen Nutzern zur freien Verfügung, um zukünftige Entwicklungen und Bedürfnisse abzudecken.

Flexibilität durch Standards und Modularität

Drupal Standards erlauben beste Transparenz bei bestehenden Systemen und eine leichte Skalierbarkeit der Entwickler- und Mitarbeiter-Teams. Das erleichtert Teamwork – über jede Entfernung und Mentalität hinweg.

Nachhaltigkeit durch Sicherheit und Qualität

Bevor neue Versionen, Module und der Drupal-Core zur Nutzung freigegeben werden, müssen automatisierte Test-Scenarien bestanden werden. Das garantiert hohe Sicherheit und Qualität.


Das (und viel mehr) schätzen Anwender an Drupal

Einfach und benutzerfreundlich

Site-Building mit modularen Bausteinen macht Spass, da alles zueinander passt und harmoniert. Um allerdings als Entwickler richtig gut zu werden braucht man viel Zeit und Erfahrung.

Vielseitig

Vorkonfigurierte Drupal-Distributionen (Drupal + Module + Konfiguration) sparen Geld und Zeit. Sie sind für verschiedenste Anwendungen verfügbar und lassen sich auch mit Drupal-Grundkenntnissen installieren und benutzen.

Community Support

Die Drupal Community ist mit über 1 Mio. Anwendern, über 100.000 aktiven Entwicklern und zahlreichen nationalen Gruppen eine leistungsfähige Gemeinschaft. Aktive Drupal Foren, Mailinglisten und Drupal-Diskussionsgruppen sind selbstständige Netzwerke, die Drupalisten unterstützen, verbinden und Drupal stärken.


Geschichte

Zu Beginn programmierte der Niederländer Dries Buytaert ein studentisches Netzwerk, das den Namen dorp.org (= niederländisch Dorf) erhalten sollte. Buytaert vertippte sich aber beim Registrieren und kam in den Besitz der drop.org (= engl. Tropfen). Aus dem englischen Tropfen wurde das niederländische Druppel und so kam es zum Namen Drupal.

Drupal wurde in der Folge von einem privaten Projekt zu einer Freien Software, die weltweite Aufmerksamkeit auf sich zog – das war im Jahre 2001. Inzwischen hat sich eine wachsende Gemeinschaft gebildet, die Drupal weiter entwickelt.


Referenzen

Bereits vor fünf Jahren überschritt die Zahl der mit Drupal programmierten Domains der Millionengrenze. Darunter sind hunderte renommierte und öffentliche Organisationen – Regierungen, Verlage, Medienbetriebe, Schulen und bekannte Privatpersonen aus Deutschland und weltweit. Einige Beispiele

  1. Al Jazeera
  2. Amnesty International
  3. AOL
  4. Bravo
  5. Bob Dylan
  6. Britney Spears
  7. Cartier
  8. ConsumerSearch
  9. Danone
  10. eDarling
  11. FedEx
  12. Greater London Authority
  13. Greenpeace
  14. Harvard University
  15. Ikea
  16. java
  17. KFC
  18. Kofi Annan Foundation
  19. Lorenz
  20. Mac Life
  21. Mattel
  22. Meissen
  23. MIT
  24. MTV
  25. NATO
  26. NASA
  27. New York State Senate
  28. Pink
  29. Playboy
  30. randstad
  31. Stanford
  32. The Economist
  33. The Washington Post
  34. TV Movie
  35. Twitter
  36. Ubuntu
  37. Warner Bros. Records
  38. Whitehouse
  39. 20th Century Fox